Unterschied Irish Dance - American Tap

Wir treffen immer mal wieder auf Menschen, die Irish Dancing nicht kennen (sowas soll's geben), denen der Unterschied zum American Tap nicht bewußt ist und die sich über die Schuhe ohne Metallplatten oder den unerwarteten Rhythmus wundern :-)
Deshalb kurz und knapp der Unterschied zwischen dem Irish (Hardshoe) Dancing und dem American Tap:

Irish Dance American Tap
Tanz: traditioneller irischer Tanz,
hat Ursprung in keltischen Tänzen,
heutige Form entstand Mitte des 18. Jh.
entstand Mitte des 19. Jh. in den USA
aus dem Irish Dance
Musik: irische Musik,
stark strukturiert (Phrasen mit 8 Takten)
Jazz
Tanzhaltung: gerader Oberkörper,
Arme gerade am Körper anliegend,
geschlossene Beinhaltung
lockere Haltung,
"rumhampeln" und Einsatz der Arme
auch offene Beinhaltung
bekannte Beispiele: Riverdance,
Lord of the Dance
Fred Astaire,
Ginger Rogers
Bezeichnungen: Irish Dance
Irish Step Dance
Irischer Stepptanz
American Tap
Stepptanz bzw. Steptanz
Tap Dance
Schuhe: Keile aus Kunststoff an Ballen und Ferse Metallplatten an Ballen und Ferse
hardshoe americantap

Die Schuhe für den American Tap sind im Prinzip normale Halbschuhe mit einer Ledersohle. Auf deren Absatz und Ballen sind jeweils Metallplatten angeschraubt. Im Unterschied zum Irish Dance ist der Klang durch die Metallplatten viel höher und leiser. Außerdem sind die Absätze niedriger und die Metallplatten am Ballen dünn - nicht solche dicken Keile wie bei den Hard Shoes.
Für den Irischen Stepptanz sind diese Schuhe daher nicht geeignet: es entsteht ein völlig anderer Klang, außerdem sind manche Schrittfolgen durch die abweichende Schuhform nicht oder nur sehr schlecht tanzbar.