Irish Dance: Hard Shoes

Die Hard Shoes für den Irischen Stepptanz sind wohl die bekanntesten, mit ihnen werden die 'Heavy Dances' getanzt. Durch die Keile am Ballen und die speziellen Absätze entsteht der typische Klang (das "Klappern"). Diese waren früher aus Hartholz gefertigt. Heutzutage wird meist Carbon (hochverdichtetes, kohlefaserverstärktes Polymer) verwendet. Die verschiedenen Hersteller bieten jeweils weitere Materialien an, welche sich wesentlich weniger abnutzen (sollen die Lebensdauer des Schuhs überleben) und einen besseren, tieferen Klang liefern. Diese sind jedoch eher für fortgeschrittene Tänzer geeignet. Metallplatten an den Schuhen sind beim Irish Dance nicht üblich (ja ich weiß - Michael Flatley hat welche :)
Es gibt keine Unterschiede zwischen Damen- und Herrenschuhen, sondern nur eine Sorte Hard Shoes für alle.
Wir haben unsere Schuhe bei Celtic-Dance-World (Bremen) bestellt.

hardshoe   hardshoe

Irish Dance: Soft Shoes

Die zweite Tanzform des irischen Stepptanzes (Light Dance) wird von Frauen mit balletähnlichen dünnen Schuhen getanzt, dadurch werden im Gegensatz zum Hard Shoe keine Töne erzeugt.
Die Männer tanzen in Lederschuhen, die eher den Hard Shoes ohne Keile entsprechen. Mit den Absätzen können Männer also auch hier Töne erzeugen.

softshoe   softshoe   softshoe   softshoe